Meine letzten Investments: Facebook, Henkel, 3M, PepsiCo und Fresenius

Es wird mal wieder Zeit für einen Beitrag außerhalb des Optionshandels. In den letzten Monaten habe ich nämlich auch fünf kleinere Investments getätigt, die ich euch in diesem Beitrag vorstellen möchte. Aber warum überhaupt noch passiv investieren? Mit dem Optionshandel lassen sich doch angeblich deutlich bessere Renditen einfahren, oder nicht?

Der Optionshandel bleibt natürlich Teil meiner Kernstrategie.  Er ist aber ein aktives Instrument, dass ich mit Lebenszeit füttern muss. Dafür werde ich bei Erfolg auch mit einer attraktiven Rendite belohnt und man kommt meistens auch deutlich schneller voran, als mit einer puren Dividendenstrategie. Dennoch setze ich auch hier nicht alles auf eine Karte.

Was heißt das? Ich möchte neben Einnahmen aus dem Optionsgeschäfts auch weiter mein Dividendenportfolio erweitern, um von echten passiven Einnahmen profitieren zu können. Ohne, dass ich dafür großartig etwas tun müsste. Ich werde auch immer mal wieder etwas in andere Asset-Klassen wie zum Beispiel P2P-Kredite und ETFs stecken. Den großen Plan meiner Gesamtstrategie muss ich aber noch fertigstellen – natürlich werde ich davon dann berichten.

weiterlesen

Einnahmen Juni

Einnahmen Juni 2018 – Schwieriger Monat, aber noch positiv

Phänomenaler Start, schwieriger Abgang. So könnte man den Handelsmonat Juni bei mir beschreiben. Am Ende sind es dann magere 195,69 € Monatsergebnis geworden. Drei Verlusttrades haben sozusagen den Großteil der vielen Gewinnertrades ausradiert.

Bei der Deutschen Post (DPW)  ging die Idee des Rebounds nach recht schwachen Quartalszahlen nicht aus. Die Aktie ist weiterhin in einem starken Abwärtstrend. Vielleicht hält nun der Widerstand bei 28€. Ich habe diesen Trade lieber mit Verlust verbucht und lasse vorerst meine Fingern von der Aktie. Was habe ich hierbei falsch gemacht? Naja, ich habe mal wieder eine Aktie gehandelt, die ich halt nicht zu 100% langfristig halten möchte. Mein größtes Problem ist sicherlich immer noch, dass ich gerne stark diversifizieren will in meine Trades und daher immer mal Aktien handle, die ich halt nicht unbedingt im Langfristdepot halten möchte.

Bei Dover (DOV) sicherlich ähnliches Spiel. Hier waren eher die Export-Strafzölle Thema für den Knick im Kurs. Widerstand bei 72$ könnte halten. Hier hätte ich mir eher vorstellen können zu rollen… Aber auch Dover ist jetzt aber auch nicht erste Wahl, wenn es darum geht, Aktien langfristig zu behalten.

weiterlesen

Einnahmen Mai 2018 – Zweitstärkstes Ergebnis überhaupt eingefahren

Puh was für ein Monat dieser Mai. Nach dem zwar positiven aber eher verhaltenen Monat April konnte ich nun im Mai mein zweitstärkstes Ergebnis überhaupt verbuchen. Ganz knapp am vierstelligen Ergebnis vorbeigeschlittert, kann ich mich dieses Mal über sagenhafte 997,36€ Monatsverdienst freuen. Der Markt hat uns insbesondere zum Anfang des Monats seine sonnige Seite gezeigt. Anschließend folgte dann die letzten Tage eher eine seitwärtsgerichtete Phase. Ideal also für unseren Optionshandel!

Das Rollen funktioniert – bessere Einstiege sind gefragt

Gleich zu Beginn des Monats konnte ich meine zuletzt gerollten Positionen auf Mastercard (MA) und Marriott (MAR) mit schönen Gewinn schließen. Das hat das Monatsergebnis gleich schon mal ordentlich in die Höhe getrieben! Des Weiteren hat es mir mal wieder gezeigt, dass das Rollen funktioniert und man seine Verluste dadurch ausgleichen bzw. sogar am Ende mit kleinen Gewinn rauskommen kann.

weiterlesen

Einnahmen April

Einnahmen April 2018 – Endlich wieder ein positives Ergebnis

Nach dem sehr schwachen Februar und März – Ergebnisse kann ich nun im April wieder etwas aufatmen und ein kleines aber feines Ergebnis von 278,61€ verbuchen. Die Strategieänderung, die ich im letzten Bericht vom März verkündet hatte, zeigt insbesondere im laufenden Monat Mai seine Stärken auf. Aber auch schon den April konnte ich deutlich entspannter bestreiten mit deutlich weniger Zeiteinsatz und einem nun positiven Ergebnis. Natürlich muss fairerweise gesagt werden, dass auch der Markt sich im Vergleich zu Februar und März etwas beruhigt hat. Eine klare Richtung ist aber weiterhin nicht zu erkennen und wir sind weiterhin weit weg von der kontinuierlichen Aufwärtsbewegung, die wir in 2017 so gut wie immer gesehen haben.

weiterlesen

Ergebnis März

Einnahmen März 2018 – Strategieänderung aufgrund erneuter Verluste

Sehnlichst habe ich sie erwartet – die Frühlingssonne. Die ersten warmen Strahlen konnte ich bereits heute Vormittag einfangen. Es wird nun endlich Zeit, dass der Winterblässe Einhalt geboten wird! Blicke ich hingegen auf mein Depot bzw. mein Ergebnis im März 2018, so erwartet mich eher Gewitterstimmung oder eher noch Winterschlaf. Auch der März war eher ein unruhiger, stürmischer Monat. So richtig konnte sich der Markt noch nicht entscheiden, wie er nun langfristig weiterlaufen will. Wir konnten auch wieder die alten Tiefpunkte aus dem Februar kurzzeitig sehen. Leider musste ich erneut erhebliche Verluste einfahren: -3.155,92€. Pech mit den Positionen und viele Fehler meinerseits brockten mir dieses Ergebnis ein.

Anfang März erholte sich der Markt wieder stark. Mit angezogener Bremse konnte ich einige Trades erfolgreich ins Ziel führen. Gleich am 02.03.18 katapultierte mich Boeing (BA) in den Verlust. Die Ankündigungen bzgl. Strafzölle auf Stahl von Präsident Donald Trump belasteten den Flugzeughersteller stark. Daraufhin musste ich rollen. Paar Tage später konnte ich den gerollten BA Trade wieder im Plus schließen.

weiterlesen

Einnahmen Februar 2018 – Mieser Monat mit stärksten Verlusten

Bitter, bitter, bitter dieser Februar 2018. Besser kann man das Ergebnis diesen Monat nicht beschreiben. Jeder Optionshändler, der dabei war, wird sich noch lange an den 05.02.2018 erinnern. Einer der stärksten Volatilitätsanstiege an einem Tag überhaupt. Der Dow Jones gab mehr als 1000 Punkte an diesem Tag ab. Auch ich musste meine bisher größten Verluste verkraften in meiner noch jungen Stillhalter-Karriere. -3.750,05 € lautet das Ergebnis für den Februar. Ungefähr 7-8% meines Depots wurden innerhalb weniger Tage geplättet.

Ich hatte an dem besagten Montag, 05.02.2018 noch einen beruflichen Abendtermin, weshalb ich nicht wie normal zuhause meine tägliche Handelsroutine (aktuelle Lage und offene Positionen checken, evtl. irgendwas machen) durchführen konnte. Kurz nach der Eröffnung der Märkte in den USA habe ich mir kurz die Kurse angeschaut: Alles soweit OK. Nach dem Termin bin ich gegen 20 Uhr heim per Bahn. Per Mail erfuhr ich von meinem Broker, dass mein Konto bereits einen ordentlichen Tagesverlust erlitten hatte. Mittels der TWS-App erblickte ich dann zum ersten Mal das Desaster.

weiterlesen

Meine Eindrücke vom Jens Rabe Training: Optionshandel für kleine Konten 4

Seit Ende Oktober 2017 befand ich mich im Webinar „Optionshandel für kleine Konten 4“ von Jens Rabe. Im Einnahmenbericht vom November 2017 habe ich bereits kurz erwähnt, dass ich in diesem Online-Training teilnehme. Vielleicht ist es den einen oder anderen aufgefallen, dass ich auch seit diesem Zeitpunkt zum Teil andere Ansätze in meinen täglichen Optionshandel verfolge. Grund hierfür ist, dass ich einen sehr großen Teil der von Jens Rabe gelehrten Strategie in die Praxis umgesetzt habe und diese auch in der Realität live handeln möchte. Vieles habe ich bereits berücksichtigt, anderes kam neu dazu bzw. habe ich verändert. Nun ist das Webinar zu Ende und ich möchte euch teilhaben lassen an meinem persönlichen Resümee.

Zuvor möchte ich darauf hinweisen, dass ich keinerlei Profite aus der Weiterempfehlung dieses Kurses schlage. Das heißt, dass ich diesen Erfahrungsbericht zu 100% aus freien Stücken verfasse und ich hier ungefiltert meine eigene, subjekte Meinung veröffentliche. Absolut keine Affiliate-Links, Referral-Programme oder sonst irgendeinen Kram. Meine Intention ist, allen Interessenten des Kurses einen unabhängigen Blick zu bieten, um ihnen die Entscheidung zu erleichtern. Ich hätte mich nämlich selbst vor dem Kauf des Kurses evtl. deutlich leichter mit der Entscheidung getan, wenn ich Zugriff auf ein paar Testberichte von anderen Kunden gehabt hätte.

weiterlesen

Einnahmen Januar 2018 – Starker Euro belastet Rekordergebnis

Ich begrüße euch auch wieder in 2018 zu meinem Einnahmenreport. Der Jahresauftakt im Januar war phänomenal. Die amerikanischen Indizes ballerten neue Allzeithochs fast täglich raus. Meine Put-Optionen kaufte ich im Durchschnitt nach 10 Tagen wieder zurück. Wow! Auch mein persönliches Ergebnis überstieg meine Erwartungen vollkommen. Insgesamt konnte ich im Januar 1613,90 € einnehmen.

Mithilfe meiner im November verkauften Call-Optionen wurden General Mills (GIS), Starbucks (SBUX) und Corning (GLW) mit starken Gewinnen ausgebucht. Dies verstärkte das Monatsergebnis erheblich! Des Weiteren konnte ich den Januar-Anstieg nutzen und meine gerollte Option auf Lam Research (LRCX) frühzeitig schließen. Ansonsten lief es wie am Schnürchen. Auch meine Branchendiversifizierung konnte ich dieses mal wieder umsetzen.

Aufgrund der Earnings-Season lief ich größtenteils auf Sparflamme. Ich denke, dass mit so einer starken Aufwärtsbewegung, wie wir sie im Januar größtenteils gesehen haben an den US-Märkten, noch bisschen mehr gehen würde.

Dennoch ist meine Euphorie und die Freude über dieses Ergebnis etwas getrübt. Zum einen sahen wir insbesondere letzten Freitag, den 02.02.18, sehr starke Verluste an allen Börsen. Zum anderen belastet der sehr starke Euro mein Ergebnis erheblich.

weiterlesen

Rückblick 2017, Ausblick 2018

Rückblick, Ausblick und meine zukünftigen Ziele im Optionshandel

Weitere 365 Tage sind vorbei. Das Jahr 2017 ist abgeschlossen. 2018 ist uns neugeboren. Ich bin bereits gespannt was es bringen mag. 2017 war für mich persönlich ein sehr erfolgreich Jahr in allen Belangen. Sowohl persönlich, beruflich und finanziell. Im finanziellen Bereich war sicherlich der Einstieg in den Optionshandel Mitte Februar die prägendste Entscheidung. Schon lange hat mich ein Thema so gepackt. Ich konnte sehr viel lernen, auch außerhalb der Options-Bubble. Ebenso habe ich Summen innerhalb weniger Monate verdient, wovon ich davor nur träumen konnte. Des Weiteren habe ich im April letzten Jahres diesen Blog eröffnet um über meine Erfahrungen zu berichten, euch mitzunehmen auf meinen Weg zum (hoffentlich irgendwann mal :D) erfolgreichen Optionshändler.

weiterlesen

Einnahmen Dezember 2017

Einnahmen Dezember 2017 – Nun wieder in der Gewinnphase

Puuh… der letzte Einnahmen-Report für 2017. Nachdem ich im November mein erstes negatives Ergebnis seit Beginn des Optionshandels eingefahren habe, musste ich auch noch Anfang Dezember mit den Nachwehen der kleinen Korrektur im NASDAQ kämpfen. Dennoch konnte ich diesen Monat einen Gewinn von 359,51 € einfahren. Mein anfangs selbst gestecktes Ziel von 200€ wurde damit mal wieder geknackt, weshalb ich mit dem Dezember soweit zufrieden sein kann. Wie ich bereits im November-Bericht erwähnt hatte, habe ich mich im Dezember mehr darauf konzentriert über verschiedene Branchen zu diversifizieren und insbesondere den Technologie-Sektor geringer zu gewichten. Dies hat in meinen Augen sehr gut geklappt, weshalb ich dies nun weiter fortsetzen möchte.

Den gerollten Nvidia Trade (NVDA) habe ich vorzeitig am letzten Handelstag in 2017 geschlossen. Etwas weniger als die Hälfte des im November generierten Verlustes konnte ich mit der Roll-Aktion wieder reinholen. Die gerollte Put-Option auf Lam Research Corporation (LRCX) stabilisiert sich nur langsam. Ich hoffe, dass ich auch diesen Trade mit Gewinn in den nächsten Wochen verbuchen darf.

weiterlesen