Einnahmen September 2017

Einnahmen September 2018 – Erfolgreicher, langweiliger Monat abgeschlossen

Einer meiner Lieblingsartikel (und leider zur Zeit auch einer der wenigen regelmäßig erscheinenden Beiträge – ja ich weiß :D) auf meinem Blog steht schon wieder an. Auch diesen Monat konnte ich mit 403,09 €, bestehend aus Optionsprämien und Dividenden, erfolgreich abschließen. Dieses Mal sicherlich etwas mauer als die vergangenen beiden Monate, in denen ich sehr starke Ergebnisse vorlegen konnte. Grund hierfür war, dass ich zum einen weniger Trades eingegangen bin, aufgrund der Urlaubsphase im August und Anfang September. Des Weiteren ging es am Markt auch deutlich weniger steil nach oben, als wie zuletzt in Juli und August. Der einzige und recht kleine Verlust bei Target (TGT) entstand aufgrund eines Bedienungsfehlers meinerseits in der TWS – shit happens!

Mit Fastenal (FAST) und Altria (MO) konnte ich im September auch zwei Neuzugänge in meinem Dividendendepot begrüßen. Ein ausführlicherer Bericht dazu wird in den kommenden Tagen noch folgen, wo ich näher erläutere, wieso ich diese beiden Werte gekauft habe.

weiterlesen

Investment August 2018 – Erweiterung im Industrie- und Gesundheitssektor

Mein Dividendendepot, dass ich nun deutlich ausbauen möchte und werde, hat im August zwei Neuzugänge erfahren. Denn ich habe meine ersten Aktien von Johnson & Johnson (JNJ) und Illinios Tool Works (ITW) mir angeschafft. Damit konnte ich mithilfe von knapp über 3000€ Investment meine Diversifikation im Industrie- und Gesundheitssektor weiter verstärken. Mein Ziel ist es grob jeden Monat weitere Anteile verschiedener hochwertiger Dividendenaktien mir zuzulegen. Hierzu möchte ich ein neues Artikelformat, dem „Investment des Monats“, aufsetzen, dass mit dem vergangen Monat August 2018 nun startet. Ziel ist es den Aufbau dieses Depots entsprechend im Blog zu begleiten und euch meine Beweggründe für die einzelnen Investments mitzuteilen.

weiterlesen

Einnahmen August

Einnahmen August 2018 – Urlaubsmonat mit erfreulichen Börseneinkommen

Und schon ist es wieder soweit mit meinen monatlich erscheinenden Bericht über die erzielten Einnahmen aus Optionsverkäufen und Dividendenzahlungen. Der August war mal wieder ein voller Erfolg mit 787,76€ Gewinn vor Steuern. Hinzu kommt noch, dass ich den großen Teil des Monats Urlaub hatte und ich relativ passiv gehandelt habe. Eine komplette Woche war ich auch auf einen Trip in Lissabon (sehr zu empfehlen!), wo gar keine manuellen Aktionen in meinem Depot statt fanden. Die meiste Zeit war auch meine Margin-Auslastung deutlich unter 50% des Depotwertes.

Erfreulich waren dieses mal auch meine Dividendenerträge, denn die eingebuchten Aktien von Starbucks (SBUX) haben meine Dividendenströme von der Kaffeehauskette ordentlich gesteigert. Aber auch die erzielten Erträge meiner wenigen Aktien an Welltower (WELL) und AT&T (T) lassen sich zeigen.

weiterlesen

Einnahmen Juli

Einnahmen Juli 2018 – So kann es bleiben: Top Monat

Der vergangene Juli war hinsichtlich meiner Einnahmen ein phänomenaler Monat. Die magische 1000er Grenze wurde nun zum zweiten Mal meiner kurzen Optionshändlerkarriere geknackt. Denn 1031,09€ konnte ich im Juli mithilfe von Optionshandel und wenigen Dividendeneinnahmen verbuchen. Auch meinem Jahresziel, der schwarzen Null, nach dem Desaster im Februar und März, komme ich näher und näher.

Positiv zu vermerken ist auch, dass ich diese Ergebnis unglaublich ruhig und entspannt erreicht habe. Außerdem war der zeitlich Aufwand für den Optionshandel noch nie so niedrig wie im Juli. Die Watchlist steht, die Strategie ist klar und ich handle halt, wenn genug Margin frei ist und ich attraktive Trade-Möglichkeiten finden kann. Fairerweise muss ich aber auch gestehen, dass der Markt im Juli recht dankbar zum handeln war. Wenig Schwankungen mit Trend nach oben.

weiterlesen

Meine letzten Investments: Facebook, Henkel, 3M, PepsiCo und Fresenius

Es wird mal wieder Zeit für einen Beitrag außerhalb des Optionshandels. In den letzten Monaten habe ich nämlich auch fünf kleinere Investments getätigt, die ich euch in diesem Beitrag vorstellen möchte. Aber warum überhaupt noch passiv investieren? Mit dem Optionshandel lassen sich doch angeblich deutlich bessere Renditen einfahren, oder nicht?

Der Optionshandel bleibt natürlich Teil meiner Kernstrategie.  Er ist aber ein aktives Instrument, dass ich mit Lebenszeit füttern muss. Dafür werde ich bei Erfolg auch mit einer attraktiven Rendite belohnt und man kommt meistens auch deutlich schneller voran, als mit einer puren Dividendenstrategie. Dennoch setze ich auch hier nicht alles auf eine Karte.

Was heißt das? Ich möchte neben Einnahmen aus dem Optionsgeschäfts auch weiter mein Dividendenportfolio erweitern, um von echten passiven Einnahmen profitieren zu können. Ohne, dass ich dafür großartig etwas tun müsste. Ich werde auch immer mal wieder etwas in andere Asset-Klassen wie zum Beispiel P2P-Kredite und ETFs stecken. Den großen Plan meiner Gesamtstrategie muss ich aber noch fertigstellen – natürlich werde ich davon dann berichten.

weiterlesen

Einnahmen Juni

Einnahmen Juni 2018 – Schwieriger Monat, aber noch positiv

Phänomenaler Start, schwieriger Abgang. So könnte man den Handelsmonat Juni bei mir beschreiben. Am Ende sind es dann magere 195,69 € Monatsergebnis geworden. Drei Verlusttrades haben sozusagen den Großteil der vielen Gewinnertrades ausradiert.

Bei der Deutschen Post (DPW)  ging die Idee des Rebounds nach recht schwachen Quartalszahlen nicht aus. Die Aktie ist weiterhin in einem starken Abwärtstrend. Vielleicht hält nun der Widerstand bei 28€. Ich habe diesen Trade lieber mit Verlust verbucht und lasse vorerst meine Fingern von der Aktie. Was habe ich hierbei falsch gemacht? Naja, ich habe mal wieder eine Aktie gehandelt, die ich halt nicht zu 100% langfristig halten möchte. Mein größtes Problem ist sicherlich immer noch, dass ich gerne stark diversifizieren will in meine Trades und daher immer mal Aktien handle, die ich halt nicht unbedingt im Langfristdepot halten möchte.

Bei Dover (DOV) sicherlich ähnliches Spiel. Hier waren eher die Export-Strafzölle Thema für den Knick im Kurs. Widerstand bei 72$ könnte halten. Hier hätte ich mir eher vorstellen können zu rollen… Aber auch Dover ist jetzt aber auch nicht erste Wahl, wenn es darum geht, Aktien langfristig zu behalten.

weiterlesen

Einnahmen Mai 2018 – Zweitstärkstes Ergebnis überhaupt eingefahren

Puh was für ein Monat dieser Mai. Nach dem zwar positiven aber eher verhaltenen Monat April konnte ich nun im Mai mein zweitstärkstes Ergebnis überhaupt verbuchen. Ganz knapp am vierstelligen Ergebnis vorbeigeschlittert, kann ich mich dieses Mal über sagenhafte 997,36€ Monatsverdienst freuen. Der Markt hat uns insbesondere zum Anfang des Monats seine sonnige Seite gezeigt. Anschließend folgte dann die letzten Tage eher eine seitwärtsgerichtete Phase. Ideal also für unseren Optionshandel!

Das Rollen funktioniert – bessere Einstiege sind gefragt

Gleich zu Beginn des Monats konnte ich meine zuletzt gerollten Positionen auf Mastercard (MA) und Marriott (MAR) mit schönen Gewinn schließen. Das hat das Monatsergebnis gleich schon mal ordentlich in die Höhe getrieben! Des Weiteren hat es mir mal wieder gezeigt, dass das Rollen funktioniert und man seine Verluste dadurch ausgleichen bzw. sogar am Ende mit kleinen Gewinn rauskommen kann.

weiterlesen

Einnahmen April

Einnahmen April 2018 – Endlich wieder ein positives Ergebnis

Nach dem sehr schwachen Februar und März – Ergebnisse kann ich nun im April wieder etwas aufatmen und ein kleines aber feines Ergebnis von 278,61€ verbuchen. Die Strategieänderung, die ich im letzten Bericht vom März verkündet hatte, zeigt insbesondere im laufenden Monat Mai seine Stärken auf. Aber auch schon den April konnte ich deutlich entspannter bestreiten mit deutlich weniger Zeiteinsatz und einem nun positiven Ergebnis. Natürlich muss fairerweise gesagt werden, dass auch der Markt sich im Vergleich zu Februar und März etwas beruhigt hat. Eine klare Richtung ist aber weiterhin nicht zu erkennen und wir sind weiterhin weit weg von der kontinuierlichen Aufwärtsbewegung, die wir in 2017 so gut wie immer gesehen haben.

weiterlesen

Ergebnis März

Einnahmen März 2018 – Strategieänderung aufgrund erneuter Verluste

Sehnlichst habe ich sie erwartet – die Frühlingssonne. Die ersten warmen Strahlen konnte ich bereits heute Vormittag einfangen. Es wird nun endlich Zeit, dass der Winterblässe Einhalt geboten wird! Blicke ich hingegen auf mein Depot bzw. mein Ergebnis im März 2018, so erwartet mich eher Gewitterstimmung oder eher noch Winterschlaf. Auch der März war eher ein unruhiger, stürmischer Monat. So richtig konnte sich der Markt noch nicht entscheiden, wie er nun langfristig weiterlaufen will. Wir konnten auch wieder die alten Tiefpunkte aus dem Februar kurzzeitig sehen. Leider musste ich erneut erhebliche Verluste einfahren: -3.155,92€. Pech mit den Positionen und viele Fehler meinerseits brockten mir dieses Ergebnis ein.

Anfang März erholte sich der Markt wieder stark. Mit angezogener Bremse konnte ich einige Trades erfolgreich ins Ziel führen. Gleich am 02.03.18 katapultierte mich Boeing (BA) in den Verlust. Die Ankündigungen bzgl. Strafzölle auf Stahl von Präsident Donald Trump belasteten den Flugzeughersteller stark. Daraufhin musste ich rollen. Paar Tage später konnte ich den gerollten BA Trade wieder im Plus schließen.

weiterlesen

Einnahmen Februar 2018 – Mieser Monat mit stärksten Verlusten

Bitter, bitter, bitter dieser Februar 2018. Besser kann man das Ergebnis diesen Monat nicht beschreiben. Jeder Optionshändler, der dabei war, wird sich noch lange an den 05.02.2018 erinnern. Einer der stärksten Volatilitätsanstiege an einem Tag überhaupt. Der Dow Jones gab mehr als 1000 Punkte an diesem Tag ab. Auch ich musste meine bisher größten Verluste verkraften in meiner noch jungen Stillhalter-Karriere. -3.750,05 € lautet das Ergebnis für den Februar. Ungefähr 7-8% meines Depots wurden innerhalb weniger Tage geplättet.

Ich hatte an dem besagten Montag, 05.02.2018 noch einen beruflichen Abendtermin, weshalb ich nicht wie normal zuhause meine tägliche Handelsroutine (aktuelle Lage und offene Positionen checken, evtl. irgendwas machen) durchführen konnte. Kurz nach der Eröffnung der Märkte in den USA habe ich mir kurz die Kurse angeschaut: Alles soweit OK. Nach dem Termin bin ich gegen 20 Uhr heim per Bahn. Per Mail erfuhr ich von meinem Broker, dass mein Konto bereits einen ordentlichen Tagesverlust erlitten hatte. Mittels der TWS-App erblickte ich dann zum ersten Mal das Desaster.

weiterlesen