Einnahmen April

Einnahmen April 2018 – Endlich wieder ein positives Ergebnis

Nach dem sehr schwachen Februar und März – Ergebnisse kann ich nun im April wieder etwas aufatmen und ein kleines aber feines Ergebnis von 278,61€ verbuchen. Die Strategieänderung, die ich im letzten Bericht vom März verkündet hatte, zeigt insbesondere im laufenden Monat Mai seine Stärken auf. Aber auch schon den April konnte ich deutlich entspannter bestreiten mit deutlich weniger Zeiteinsatz und einem nun positiven Ergebnis. Natürlich muss fairerweise gesagt werden, dass auch der Markt sich im Vergleich zu Februar und März etwas beruhigt hat. Eine klare Richtung ist aber weiterhin nicht zu erkennen und wir sind weiterhin weit weg von der kontinuierlichen Aufwärtsbewegung, die wir in 2017 so gut wie immer gesehen haben.

Positive Effekte durch Strategieänderung

Der negative Marriott-Trade (MAR) gleich am Anfang des Monats ist sicherlich so eine kleine Trendwende in meinem Optionshandel. Die Aktie kam geringfügig in Bedrängnis, die 200%-Verlust standen auf dem Tacho und ich habe diese nach altem Credo mit Verlust geschlossen und weitergerollt. Das Underlying war hierbei sicherlich nicht optimal gewählt.

Marriott sehe ich definitiv nicht als langfristiges Investment. Des Weiteren stand auch die charttechnische Analyse auf wackeligen Beinen. Dennoch schloss ich die Position zu früh. Der Strike hätte über die gesamte Laufzeit locker gehalten und ich hätte mit Gewinn aus diesem Trade rausgehen können.

Eine Bestätigung, dass die 200%-Regel oftmals zu früh greift, bekam ich erst vor wenigen Tagen:  Einige meiner derzeitigen Trades gingen intraday zum Teil auf -300% runter. Zum Ende des Handelstages waren sie bereits unterhalb der 200%-Verlust-Grenze. Nach dem alten Ansatz, hätte ich damit wieder schön mit Verlust in den neuen Monat starten dürfen.

Dies kann man natürlich nur dann machen, wenn man auch bereit dazu ist, sich 100 Stück des jeweiligen Underlyings einbuchen zu lassen. Seit dem ich wieder meine Lieblingsaktien nutze ist der Optionshandel deutlich entspannter und einfacher für mich geworden.

Die von Jens Rabe hochgelobte Morgenroutine habe ich mittlerweile auch aufgegeben. Gerade während und vor dem Februar-Einschlag konnte ich keinerlei Vorteile für die täglichen Mühen des Ausfüllens für mich entdecken. Ich denke aber trotzdem, dass man durch die tägliche Beobachtung der Märkte und verschiedener Indikatoren ein besseres Gefühl für das aktuelle Börsengeschehen bekommt. Probiert es einfach ein paar Wochen aus und klärt für euch selbst ab, ob brauchbar oder nicht. Ab und zu werfe ich noch einen Blick auf den VIX. Das war es aber dann auch schon.

Neues Ziel: Die schwarze Null

Dieses Mal habe ich unten nochmal eine weitere Grafik zum Verlauf meiner Einnahmen 2018 angehängt, die gut verdeutlicht, dass ich derzeit ca. 5000€ im Minus (realisiert – keine Buchverluste) bin für 2018. So wie die deutsche Bundesregierung habe ich mir nun die schwarze Null als Ziel für 2018 gesetzt. Dies bedeutet, dass ich nun im monatlichen Durchschnitt mindesten 625€ schaffen müsste. Das wären ca. 1,25% monatliche Einnahmen auf meine Depotgröße.

Sicherlich realistisch, aber auch in meinen Augen ambitioniert. Einen größeren Verlustmonat kann ich mir dabei dann sicherlich nicht mehr leisten.

Selbstverständlich nehme ich euch weiterhin in Form dieses Reports mit. Schauen wir mal, wie nahe ich der Null komme. Sicherlich kein „schönes“ Ziel für all den Aufwand, aber ich bin weiterhin langfristig orientiert und kümmere mich nicht allzu fest um ein schlechtes Jahr. Einfach nach vorne blicken und weiter geht’s!Ergebnis April 2018

Ergebnis April 2018

 

Ausblick auf den Mai

Wie bereits in der Einleitung angedeutet hat sich die Stimmung an den Märkten in meinen Augen spürbar beruhigt. Aufbruchstimmung oder eine klare Richtung kann ich aber noch nicht wirklich erkennen. Generell müssen wir eh uns in unserem Handeln nach dem Markt richten und uns laufend an ihn anpassen.

Ich werde weiterhin an meiner Strategie feilen. Hierzu soll das oft empfohlene Buch „Generate Thousands in Cash on your Stocks Before Buying or Selling Them“ von Samir Elias im Vordergrund stehen. Tolles Buch mit unendlich vielen Beispielen. Schon nach einem Drittel konnte ich einige Aha-Momente generieren.

Des Weiteren kann ich euch die easydividend Fragen & Antworten Gruppe auf Telegram nur wärmstens empfehlen! Eine sehr aktive und nette Gruppe, die täglich sehr wertvollen Input raushaut. Von Anfängerhilfe, täglichen Trade-Ideen bis zu speziellen Optimierungen aller Art könnt ihr hier alles finden.

Optionstrades im April

Stock SymbolOpen DateExp DateClosing DateCall / PutBuy / SoldStrike PriceProfit or Loss
Sum278,61 €
IWM08.03.201820.04.201805.04.2018PutSold14543,30
SPGI09.03.201820.04.201812.04.2018PutSold18039,75
MO09.03.201813.04.201806.04.2018PutSold6335,83
MAR13.03.201827.04.201802.04.2018PutSold130-195,90
SBUX27.03.201804.05.201817.04.2018PutSold5423,44
TJX27.03.201818.05.201817.04.2018PutSold7539,61
HRL27.03.201818.05.201804.04.2018PutSold32,527,69
IWM05.04.201818.05.201816.04.2018PutSold14242,81
CVS05.04.201827.04.201817.04.2018PutSold6357,40
TGT06.04.201811.05.201817.04.2018PutSold6742,02
CSCO10.04.201811.05.201816.04.2018PutSold4022,62
DIS13.04.201804.05.201817.04.2018PutSold9730,72
DIS18.04.201804.05.201830.04.2018PutSold9816,56
GPC20.04.201801.06.201827.04.2018PutSold8452,76

2 thoughts to “Einnahmen April 2018 – Endlich wieder ein positives Ergebnis”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.