Ergebnis Januar 2019 – Starke Dividendenströme, langweiliges Optionsergebnis

Der erste Monat im neuen Jahr ist vorüber und somit ist auch der erst Einnahmen-Report 2019 fällig. Nach einem sehr schwachen Jahresabschluss 2018 startete nun das neue Jahr mit starken Gewinnen in den Indizes. In meinem Ergebnis über das eingenommene Dividenden- und Optionseinkommen spiegelt sich dies nur in einem Taschengeld von 32,92€ wider. Bei den Optionen war ich recht zurückhaltend unterwegs und musste leider eine unter Druck gekommene Altria-Put-Option nach unten und auf ein späteres Ablaufdatum rollen. Dies ist der Grund, wieso ich den Januar im Optionshandel mit einem kleinen Minus abschließen musste. Erfreulich hingegen ist aber, dass nun auch die Dividendenströme, nach zahlreichen Einkäufen in den letzten Wochen und Monaten, stark angestiegen sind. Diese waren hinreichend groß, dass ich das Options-Minus locker ausgleichen konnte. Auch die Gesamtperformance meiner Depots erholte sich im Januar wieder ordentlich.

weiterlesen

Einnahmen Januar 2018 – Starker Euro belastet Rekordergebnis

Ich begrüße euch auch wieder in 2018 zu meinem Einnahmenreport. Der Jahresauftakt im Januar war phänomenal. Die amerikanischen Indizes ballerten neue Allzeithochs fast täglich raus. Meine Put-Optionen kaufte ich im Durchschnitt nach 10 Tagen wieder zurück. Wow! Auch mein persönliches Ergebnis überstieg meine Erwartungen vollkommen. Insgesamt konnte ich im Januar 1613,90 € einnehmen.

Mithilfe meiner im November verkauften Call-Optionen wurden General Mills (GIS), Starbucks (SBUX) und Corning (GLW) mit starken Gewinnen ausgebucht. Dies verstärkte das Monatsergebnis erheblich! Des Weiteren konnte ich den Januar-Anstieg nutzen und meine gerollte Option auf Lam Research (LRCX) frühzeitig schließen. Ansonsten lief es wie am Schnürchen. Auch meine Branchendiversifizierung konnte ich dieses mal wieder umsetzen.

Aufgrund der Earnings-Season lief ich größtenteils auf Sparflamme. Ich denke, dass mit so einer starken Aufwärtsbewegung, wie wir sie im Januar größtenteils gesehen haben an den US-Märkten, noch bisschen mehr gehen würde.

Dennoch ist meine Euphorie und die Freude über dieses Ergebnis etwas getrübt. Zum einen sahen wir insbesondere letzten Freitag, den 02.02.18, sehr starke Verluste an allen Börsen. Zum anderen belastet der sehr starke Euro mein Ergebnis erheblich.

weiterlesen